FANDOM


Alexei N. Grischin-Almasow
250px
Geboren 24. November 1880
Nationalität Russisch
Zugehörigkeit Russisches Kaiserreich
Sibirische Weisse
Freie Sibirische Exekutive
Stellung Oberbefehlshaber der Sibirischen Weissen Armee (1917-1921)
Verteidigungsminister der FSE
Rang General-Major
Kommandierte Sibirische Armee
Nahm Teil Russisch-Japanischer Krieg
Erster Weltkrieg
Russischer Bürgerkrieg
Alexei Grischin-Almasow (Eigentlich Alexei Nikolajewitsch Grischin, * 24. November 1880 in Tambow; † datum in Ort) war ein russicher Militär, Führer der sibirischen Weissen Bewegung im ersten Russischen Bürgerkrieg und später Verteidigungsminsiter der Freien Sibirischen Exekutive.

Familie und Ausbildung Bearbeiten

Grischin-Almasow wurde in eine Adelfamilie geboren. Sein Vater war der Kollegiensekretärs Nikolai Grischin, seine Mutter hiess Nadeschda.

Er wurde an der Mikhailowski-Artillerie-Schule im Woronesch-Mikhailowski-Kadetten-Korps ausgebildet.

Offizier in der russischen Armee Bearbeiten

1904-1905 nahm Grischin-Almasow am Russisch-Japanischen Krieg Teil wo er in der Mandschurei diente. Er kämpte in der Schlacht von Liaoyang. Anschliessend diente er im östlichen Sibirien und im Amur-Militärdistrikt. Für sechs Jahre führte er Aufklärungs- und Ausbildungseinheiten. In dieser Funktion reiste er viel herum, vorwiegend in der Amur-Region und entlang des Ussuri.

Kurz nach Ausbruch des ersten Weltkriegs wurde er dem 5. Sibirischen Armeekorps zugeteilt und diente in dem Gebiet von Baranawitschy. Ursprünglich führte er den Kommunikationsdienst und war Adjudant des Korpskommandeurs, später war er Kommandeur eines Artilleriebattalion und Teil der russischen Schocktruppen. A. Grischin nahm an vielen Offensiv- und Defensivoperationen teil