FANDOM


Carol II. von Hohenzollern-Sigmaringen (* 15. Oktober 1893 in Sinaia; † 4. April 1953 in Estoril, Portugal) war von 1930 bis 1940 König von Rumänien.

Carol II. von Rumänien war ein Sohn des K
Carol II

Carol II., König von Rumänien

önigs Ferdinand von Rumänien und der Prinzessin Marie von Edinburgh (1875-1938), der Tochter des Herzogs Alfred von Sachsen-Coburg-Gotha. Er war somit mütterlicherseits ein Urenkel der britischen Königin Victoria und des russischen Zaren Alexander II..

Er hatte einen Sohn aus seiner morganatischen Ehe mit Ioana Lambrino und einen zweiten aus der Ehe mit Elena von Griechenland.

Ausschluss von der Thronfolge und erstes Exil Bearbeiten

Kronprinz Carol war zwar nach einer kurzen, morganatischen Ehe mit Ioana Lambrino (Zizi Lambrino) mit Prinzessin Elena von Griechenland verheiratet (die Ehe wurde am 21. Juni 1928 geschieden), doch wurde er im Jahr 1926 von der Thronfolge ausgeschlossen, da seine nicht standesgemäßen Liebschaften, vor allem mit der geschiedenen Magda Lupescu, für andauernde Skandale sorgten. Carol ging mit Magda ins Exil nach Paris und Michael, der fünfjährige Sohn von Carol und Elena, bestieg de iure den Thron.

Herrschaft und zweites Exil Bearbeiten

Am 6. Juni 1930 kehrte Carol nach Rumänien zurück und wurde nach dem Versprechen, sich von Magda-Elena Lupescu zu trennen, am 8. Juni König von Rumänien.

1936 Putsche jedoch die Eiserne Garde gegen ihn und brachten seinen Sohn aus erster Ehe, Carol Mircea, obwohl dieser kaum einen Herrschaftsanspruch besass, als Marionettenkönig ein. Nach dem Carol II. zuerst festgesetzt wurde durfte er das Land verlassen. Zusammen mit seiner Geliebten Magda Lupescu ging er zuerst nach Frankreich, dann nach Portugal, Mexiko und Brasilien.

Am 3. Juli 1947 heiratete das Paar schließlich in einem Hotelzimmer in Rio de Janeiro, zuletzt siedelten sie sich in Estoril in Portugal an. Carol II. durfte bis zu seinem Tod seine Heimat nicht mehr betreten - Carol III. fürchtete sich bis zu diesem Zeitpunkt stehts vor einem Sturz seiner Herrschaft, die er selbst als nicht legitimiert betrachtete, würde Carol II. als "rechtmässiger König" nach Rumänien zurückkehren.